NLA- Team 2018

H.v.l.: Thomas Rentsch, Fabian Bernhard, Dominic Greub, Yves Marzohl, Stefan Weber, Marc Sommer und THomas Geiser

V.v.l.: Stefan Pauli, Matthias Hess, Marco König, Joël Hasler, Janic Geisseler und Dominic Bernhard

Anfangs Mai startet die 1. Mannschaft vom Turnverein Madiswil zu ihrer 21. NLA Saison in Folge. Damit ist Madiswil der Liga- Dinosaurier - am längsten ununterbrochen in der obersten Liga mit dabei. Nach dem Schweizermeistertitel im letzten Jahr, hat sich das Team um Coach Marc Sommer für diese Saison eine Medaille zum Ziel gesetzt. Das Team hat im Vergleich zum Vorjahr nur leichte personelle Veränderungen erfahren. Man darf gespannt sein, wie der Titelverteidiger in die Saison startet. Geschenkt wird dem Team vom Gegner sicher nichts, ist man doch der gejagte. Umso mehr heisst es Spiel für Spiel zu nehmen und als geschlossene Einheit auftreten, kämpfen und die Aufgabe ernst nehmen – aaaaatack!

Spieldaten und Austragungsorte der NLA

Zwischenrangliste NLA 2018 Herren


News aus der NLA:

 

Madiswil – Neuenkirch 10:11 (6:7)

In der Sommerpause konnten wir genügend und verletzungsfrei trainieren und dementsprechend fokussiert wollten wir in die Rückrunde starten. Unser Gegner aus Neuenkirch hatte uns bereits in der Vorrunde besiegt und so hatten wir noch eine offene Rechnung mit ihnen. Das Spiel startete beidseitig mit vielen und gelungenen Abschlüssen – Eigenfehler wurden kaum gemacht.

Madiswil – Nunningen 6:5 (3:2)

Das letzte Mal, als wir auf die Schwarzbuben trafen, schieden wir im vergangenen Winter im Cup gegen sie aus. Wir hatten also noch eine Rechnung offen, die wir heute begleichen wollten. Beide Mannschaften starteten zwar motiviert, aber sehenswerte Aktionen blieben beidseitig aus. Sowohl Nunningen wie auch wir verteidigten solide und so war das Spielgeschehen geprägt von Mittel- und Distanzwürfen, die weniger ihren Weg ins Ziel fanden als gewohnt. Sekundenbruchteile vor dem Halbzeitpfiff gingen wir nicht unverdient mit 3:2 in Führung, was alles in allem eine mehr als dürftige Leistung war. Die zweite Halbzeit sollte für uns besser werden.

Unterkategorien