Seit 2005 sucht der Turnverein Madiswil nach langjähriger Pause, wieder die "Schnellste oder den Schnellsten Madiswiler". Der Vorlauf ist altersgerecht in vier Kategorien über 50-80m aufgeteilt. Die Kategoriensieger treffen dann im Halfinal aufeinander. Wobei die Laufdistanz anhand der Vorlaufzeit angepasst wird. Die beiden schnellsten Mädchen und die beiden schnellsten Jungen der Halbfinals, treten danach im Finale gegeneinander an . Auch hier wird die Laufdistanz anhand der Halbfinalzeiten angepasst. In diesem letzten Lauf wird die schnellste Madiswilerin respektive der schnellste Madiswiler erkoren.

Es sind dies:

2005 Cécile Ingold 2006 Adrian Wälchli 2007 Adrian Wälchli 2008 Adrian Wälchli
2008 Adrian Wälchli 2009 Jael Siegenthaler 2010 Jonas Leuenberger 2011 Nora Zulliger
2012 Jessica Schadt 2013 Marco König 2014 Silvana Käser 2015 Silas Marending
2016 Jaro Glauser 2017 Carole Friederich        

Das Foto spricht für sich!


Mitmachen ist alles!

Rund 95 Mädchen und Jungen kämpften am 5. "Schnellsten Madiswiler" um den begehrten Wanderpreis - den Linksmähder von Madiswil. Etwas nervös standen zuerst die kleinsten Sprinter am Start. Als der Startschuss ertönte, sprangen gleich alle zusammen los. Alle sieben eilten dem Ziel entgegen und forderten die Zeitmessung schon zu Beginn. Nach einem zweiten Versuch, klappte dann alles hervorragend.
Nach der Vorrunde standen die vier schnellsten Mädchen und Jungen der jeweiligen Kategorien am Start zum Halbfinal. Anschliessend war das Rechnungsbüro gefragt: Mit einer ausgeklügelten Formel wurde die Distanz zum Ziel je nach Vorrundenzeit errechnet und auf der Laufbahn abgemessen. Auf diese Weise erhielt jede Altersklasse ein faire Chance auf den Pokal.
Nora Zulliger, Jael Siegenthaler, Roger König und Marc Greub liefen im Final des diesjährigen "Schnellsten Madiswiler". Nachdem Adrian Wälchli den Final drei Jahre lang dominierte -er war übrigens dieses Jahr nicht am Start - ist dieses Jahr Jael Siegenthaler zur glücklichen Siegerin gekrönt worden- Herzliche Gratulation!