Am Samstag, den 17. März um 06:00 trafen sich 8 Turner beim Dorfzentrum. 4 Turner konnten noch auf dem Weg nach Grindelwald aufgeladen werden. Nach dem Zimmerbezug machten wir uns auf den Weg zum Männlichen. Dort wartete bereits Kaffee und Sandwich. Nach dieser Stärkung machten wir uns auf die Piste. Leider war die Sicht wegen Nebel und Schneefall stark eingeschränkt. Bis zum Mittagessen konnten dennoch fast alle Lifte einmal benutzt werden. Am Nachmittag hat sich das Wetter derart verschlechtert, dass eine gemütliche Jassrunde angefangen wurde. Nach der Talabfahrt konnten wir im Restaurant Bodenwald  ein herrliches Fondue direkt am Pistenrand geniessen. Dieser fröhliche Abend nahm später seinen Ausklang individuell im Nachtleben von Grindelwald.

Der Sonntag startetet mit sehr schlechtem Wetter. So wollte auch niemand früh aufstehen. Als sich jedoch plötzlich die Sonne zeigte, wurde eine kleine Hektik festgestellt, und ein wenig später standen wir bei herrlichen Sonnenschein auf der Piste. Das Wetter war nicht so stabil, und so wurde Mitte Nachmittag die Rückreise angetreten, und ein tolles Skiweekend gehört wieder der Geschichte an. Besten Dank an alle Teilnehmer.

Wie vor 20ig Jahren im Skilager...

...über den Wolken...

...dann mal so...

...und mal so - tja, gehen wir eine Runde Jassen - "Lutz isch Trumpf"

Bericht und Fotos: Markus Zaugg