Traditionsgemäss führen die Turnvereine am Auffahrtstag jedes Jahr ihre Turnerfahrt durch. Ein Turnverein im Verbandsgebiet übernimmt die Durchführung und organisiert auch die Feldpredigt. Die Art und Weise wie die Vereine an den Austragungsort gelangen, ist ihrer Fantasie überlassen. Die meisten gelangen aber zu Fuss an`s Ziel. Im Anschluss an die Feldpredigt, treffen sich die Turner an einem Ort zum gemeinsamen Bräteln und gemütlichen Beisammensein.

 

Der Wettergott erbarmte sich unser, und schenkte schönes Wetter – Amen.

Die traditionelle Turnerfahrt führte uns dieses Jahr nach Roggwil. Etwas nervös schaute Urs Zulliger zur Turnerschar, welche sich zahlreich mit ihren Familienangehörigen vor dem Gemeindehaus versammelte:„Hoffentlich reicht das Morgenessen?!“. Denn wie immer durften wir uns auf halber Strecke an einem „Znüni“ erfreuen.