Das lange Warten hatte endlich ein Ende! Nach 13 Jahren Funkstille meldete sich der Turnverein Madiswil mit einer Turnervorstellung zurück auf der Bühne. Anlässlich des 100- jährigen Jubiläums organisierte der Turnverein unter Mithilfe verschiedener Madiswiler Turn-Riegen und -Vereine eine Show unter dem Motto „Die Jahrhundertturner“.  Angefangen mit den kleinsten Mitwirkenden von ELKI und KITU-Turnen und sämtlichen Mädchen- und Knabenriegen über die Damen- und Frauenturnvereine bis hin zur Männerriege wurden wir von allen begeistert mit Beiträgen und Darbietungen unterstützt. Dadurch konnten wir die Zuschauer mit einem  abwechslungsreichen Programm durch unseren Unterhaltungsabend führen.

 

 

Unser „Tätschmeister“ Hans Marending hatte alle Hände voll zu tun. Aber mit seiner Vision, Motivation und Energie hielt er die rund 270 Turnerinnen und Turner, davon 154 Kinder,  fast immer fest im Griff. Mit einem Lächeln im Gesicht meinte er nur bescheiden: „Der Aufwand war zwar gross, aber es hat sich gelohnt! So können wir den Zuschauern unser polysportives Können unter Beweis stellen und sie unterhalten. Und nicht zuletzt schweisst ein solches Grossprojekt die Vereine eines Dorfes auch zusammen“.

Am Freitag des 13. Februar war es dann endlich soweit: Der Turnverein öffnete die Tore zur Linksmähder-Hall und die Zuschauer kamen in Scharen. Es bildete sich eine Menschenschlange, wie sie Madiswil noch nie gesehen hatte und am Ende war die Halle bis auf den letzten Platz zum Bersten voll. Leider mussten sogar Besucher auf den Samstag vertröstet werden. Wir waren von diesem Ansturm total überrumpelt und ebenso überwältigt. Mit einer kleinen Verzögerung öffnete sich dann  der Vorhang und die Vorstellung konnte beginnen.  

Urs Zulliger eröffnete unterhaltsam den Abend und stellte jeden  Turner namentlich und im Scheinwerferlichtkegel vor: eben „Eine Turnervorstellung“. Mit dem traditionellen Turnerlied zeigte sich der Turnverein gleich zu Beginn überraschend von einer anderen Seite und beeindruckte die Zuschauerinnen und Zuschauer mit seinen bisher unentdeckten Gesangskünsten.

Mit den anschliessend folgenden 17 Darbietungen durften die Besucherinnen und Besucher  einen abwechslungsreichen Abend geniessen. Die Turnerinnen und Turner präsentierten sich von ihrer besten Seite und führten mit ihren Darbietungen quer durch die letzten 100-Jahre.

 „Heee, dir zweee!?“: Urs Zulliger stellte sein Können nicht nur als Moderator durch die Turnervorstellung, sondern auch als unterhaltsamer Erzähler von Franz Hohlers „Totemügerli“ unter Beweis.  Mit viel Witz führte er gekonnt durch den Abend und setze die abwechslungsreichen Darbietungen  in Szene.