„Zäh – nün – acht – sibe – sächs – füf – vier – drüü – zwöi – eis“ und los geht`s mit der 100. Hauptversammlung des Turnverein Madiswil. Als Gottfried Küenzi 1915 erstmals die Hauptversammlung eröffnete, zählte der Turnverein rund 22 Mitglieder. Heute - 100 Jahre später, eröffnete Urs Zulliger die Jubiläums- Hauptversammlung vor 83 Mitglieder und Mitturner. Eine stolze Zahl, an welcher sich unsere Vereinsgründer auch erfreut hätten.

Seither hat sich nicht nur die Mitgliederzahl verändert. Nein, auch das Protokoll wird nicht mehr wie früher von Hand geschrieben, oder wir diskutieren und stimmen heute über ein grösseres Budget ab und werden über ein grosses und vielseitiges Jahresprogramm informiert. Ja, es hat sich seither vieles verändert.

Was sich aber nicht verändert hat, ist das gemeinsame singen des „alten Turnerlieds“ zum Abschluss der Versammlung. Jetzt kann es zum gemütlichen Teil übergehen – daran hat sich auch nicht`s geändert.

 

 

Jahresbericht Präsident 2014-15

Jahresbericht TK 2014-15


Dies sind unsere fleissigsten Turner 2014/15:
v.l.: Thomas Geiser, Ernst Rolli, die Gebrüder Dominic und Fabian Bernhard, Walter Marending, Swen Leuenberger und Hans Marending. Hans, schon fast seit 100-Jahren immer bei den Fleissigsten, wurde mit einer Schnaps-Wippe speziell beschenkt.


Der wohl umstrittenste Vereinsmeisterschaftssieger 2014. Mitorganisator und verantwortlich für die Auswertung der Vereinsmeisterschaft ist Mario Cuordileone. Mit nur 3 Punkte Unterschied zum Zweitrangierten holt er sich erstmals den Sieg. Er betonte zwar, er habe sicher 100mal gezählt- und nachgerechnet, aber es ist so, er sei selber der Sieger der Vereinsmeisterschaft. Mario - wir glauben es dir ;-)

v.l.: Sieger: Mario Cuordileone 152 Punkte, 2. Hans Marending 149 Punte, 3. Swen Leuenberger 145 Punte, 11. Peter Fiechter und 21. Urs Zulliger


Bei den Fitnessturner ging im vergangen Jahr ein lang ersehnter Wunsch in erfüllung. Er war immer (fast immer ;-) mit dabei, stehts bei den Besten und mit 16 Punkten Vorsprung auf den 2. Platzierten der verdiente Sieger der Jahresmeisterschaft. Die Rede ist von Ernst Bühler (2. v.l.).

1. Ernst Bühler 236 Punkte
2. Balz Eggli 220 Punkte (1. v.l.)
3. Aeschbach Heinz 219 Punkte (1. v.r.)
4. Peter Müller 208 Punkte (nicht anwesend)
5. Beat Weber 202 Punkte(2. v.r.)


Ältestes anwesendes Mitglied: Franz Herrmann 87 Jährig


Jungturner: v.l.: Fabian Bieri, Kaytano Krause, Marco König, Nicola Schaub und Stefan Rindlisbacher