Noch vor einem Jahr wurden die Korbball-Junioren an der Schweizermeisterschaft in Aarwangen «nur» zweiter, doch «nur» ein Jahr später toppten sie alles und holten den Schweizermeister-Titel in Altnau!

Text/Bilder: Roman Schürch

Unser Korbball-Juniorenteam reiste am Samstag als Tabellenführer und mit einer sehr guten Ausgangslage an die Schlussrunde der Junioren SM nach Altnau. Nachdem das Team vor einem Jahr den Titelgewinn äusserst knapp verpasst hat wollten die Jungs diesmal unbedingt gewinnen.

Bereits nach dem ersten Spieltag führten wir mit nur einem Verlustpunkt die Tabelle an. An der zweiten Runde liessen wir ebenfalls nur ein Punkt liegen und konnten den Vorsprung in der Tabelle leicht ausbauen. Den Grundstein zum späteren Titelgewinn konnten wir am dritten Spieltag legen, wo wir alle vier Spiele gewannen. Damit konnten wir den Vorsprung auf das zweitplatzierte Menznau auf vier Punkte erhöhen. Jetzt war klar dass uns an der Schlussrunde vier Punkte reichen für den Meistertitel.

Das Startspiel in Altnau konnten wir mit 15:7 gegen Müntschemier überzeugend gewinnen. Auch gegen Erschwil lagen wir schnell vorne und gewannen das Spiel schlussendlich mit 16:10. Somit war der langersehnte Meistertitel bereits vor den beiden letzten Spielen Tatsache. Die Freude war riesengross, doch jetzt wollten wir die Saison dazu noch ungeschlagen beenden. Dies gelang uns mit einem 15:15 Unentschieden gegen Eggethof und dem 10:9 Sieg im letzten Spiel gegen Altnau.

Die Freude über den gewonnenen Schweizer-Meister Titel ist riesen gross... hier der Videobeweis. Die frisch gebackenen SM rechneten wohl nicht damit und als der Schweizerpsalm an der Rangverkündigung erklang, erfüllte Sie dieser mit grossem Stolz.

Oben: Junioren Schweizer-Meister Madiswil, mitte: Vize-Meister Menznau LU und unten Eggethof TG

Rangliste Schweizer Meisterschaften Halle U20 Herren

Nun konnte die Meisterfeier endgültig beginnen. Zuerst bei der Siegerehrung und anschliessend in der Korbball-Bar in Altnau. Auch auf der gut zweistündigen Rückreise wurde die Party nur von kleinen Pinkelpausen unterbrochen. Unser Chauffeur Peter Räber führte uns ins Werk4 wo wir zusammen mit unseren Fans den Titel weiter feiern durften. Ein ganz grosser Dank geht an die Familie Bieri (Früchte Sigrist GmbH) welche uns das Meistermenu spendiert uns serviert haben. Ebenfalls herzlich danken wollen wir der Elektro Scheidegger AG für die neuen Dress, welche jetzt eben auch die Meisterdress sind.

Die frisch gebackenen Junioren Schweizer-Meister: Urtenen-Schönbühl und Madiswil